Weiße Wege, blaue Stunden...


lunar phases

  Startseite
    Alltägliches
    Vergangenes
    Wilde Welt der Kinder
    Licht&Schatten
    AufgeLESENes
    Gedankenbilder
    Bildhaftes
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    beta
    - mehr Freunde


Links
   Beta
   Perlentaucher
   same


https://myblog.de/salvia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Trauben

Immer, wenn ich die kleinen blauen kernlosen Trauben esse, kriege ich Heimweh. Ich muss dann an die wilden Trauben aus dem Wäldchen denken, durch das mein Schulweg früher führte. Zwar durfte ich eigentlich nicht allzu lang und weit alleine herumstreifen, machte es aber trotzdem- und meine Mutter konnte nie böse sein, brachte ich ihr doch entweder einen Strauß Blumen, Hosentaschen voller Kastanien und Kiesel, eine Tüte eben dieser Trauben oder zumindest ein glückliches Lächeln mit heim. Die kleinen blauen Früchte hatte mir mein Großvater gezeigt- sie hatten kaum Fruchtfleisch, dafür große Kerne und waren sauer; ich liebte sie.
Ein Teil von mir möchte auch heute immer noch heimgehen.
26.3.06 18:18
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


same / Website (11.4.06 15:41)
Schön, dass Du da bist, Salvia!


Möge die Härte
dein Herz niemals
zu Stein verwandeln
- sind die Zeiten
auch hart.
Mögest du niemals
vergessen,
auch wenn dich Schatten
umgeben:
Du gehst nicht allein.


(Irischer Segen)


Mit einem lieben Gruss,

same

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung